Bilder der sms
 
Aktuelles

Kinderkonzerte mit Schnuppermöglichkeiten am 4. und 5. Mai

Am 04. und 05. Mai 2018 laden wir wieder herzlich zu (...)
 

Anmeldung für das kommende Schuljahr 2018/19

Unsere Anmeldephase läuft bis 20. Mai 2018. Anmeldungen (...)
 

Elisabeth Bader gewinnt Krumbacher Kunstpreis 2018

Herzlichen Glückwunsch an unsere Kunstpädagogin Frau Elisabeth Bader! Sie hat den (...)
 
Veranstaltungen
02.05.2018 | Konzert im Rahmen des Jazzfrühlings
 
Ganz im Zeichen des Jazz laden wir Sie herzlich zum Konzert im Rahmen des 34. Kemptener Jazzfrühlings (...)
04.05.2018 | Kinderkonzert
 
Am 04. und 05. Mai 2018 laden wir wieder herzlich zu (...)
05.05.2018 | Kinderkonzert
 
Am 04. und 05. Mai 2018 laden wir wieder herzlich zu (...)
Mitgliedschaften
VDM Logo - www.musikschulen.de
VbSM Logo - www.musikschulen-bayern.de
Gesunde Musikschule
Sponsoren
Banner Sozialbau Kempten
Logo AZ - www.all-in.de
BSG Allgäu - www.bsg-allgaeu.de/
Banner Sparkasse Allgäu
geigergebäudereinigung
 

Unsere sms - Detailinformation

sms Gebäude

Ein kurzer geschichtlicher Abriss

Die heutige Sing- und Musikschule geht in ihren Wurzeln auf den 1896 von dem Lehrer Ferdinand Schwaiger ins Leben gerufenen "Neustädtischen Gesangskurs" zurück, der 15 Jahre später - im Schuljahr 1910/11 - zur Städtischen Singschule umgewandelt wurde. Schwaiger gehörte zusammen mit Albert Greiner, dem Gründer der Augsburger Singschule, zu den Pionieren der Singschulbewegung.

Auf Schwaiger folgte nach 37 Jahren Singschultätigkeit im Jahre 1933 Salomon Rothärmel, der die Schule in wirtschaftlich schwierigen Zeiten führte; mit Ende des Krieges musste sie im Jahre 1945 sogar für zwei Jahre geschlossen werden.

Mit Josef Lautenbacher führte von 1947 - 1951 erstmals ein hauptamtlicher Leiter die Schule, die unter ihm einen überregionalen Ruf erlangte. Sein Nachfolger Otmar Wirth führte die Tradition der Singschule äußerst erfolgreich weiter.

Große Einschnitte gab es unter Karl Faller, der von 1966 - 1985 die Schule leitete: Im Schuljahr 1970/71 nahm die Instrumentalabteilung ihren Betrieb auf, und im Jahr 1977 kam mit der Angliederung der Malabteilung noch ein dritter Zweig hinzu. Im Schuljahr 1980/81 ging mit dem Einzug in die ehemalige Stiftsmälzerei der langgehegte Wunsch nach einem eigenen Gebäude in Erfüllung.

1986 übernahm Wolfgang Heichele die Leitung der Sing- und Musikschule. Er führte u.a. die Veranstaltungsreihe "Komponisten zu Gast an der Sing- und Musikschule Kempten" mit so bedeutenden Komponisten wie Harald Genzmer, Günter Bialas, Wilfried Hiller und Berthold Hummel ein. Außerdem rief er eine Oratorienreihe mit den Chören der Sing- und Musikschule ins Leben. Auf seine Initiative gehen auch die partnerschaftlichen Beziehungen mit den Musikschulen Bad Dürkheim (Deutschland), Sopron (Ungarn) und Trient (Italien) zurück.

Seit 2008 leitet Robert Rossmanith als künstlerisch-pädagogischer Leiter die Sing- und Musikschule.
Sein Studium im Hauptfach Pauke/Schlagzeug absolvierte Robert Rossmanith am Richard-Strauss-Konservatorium in München und der Hochschule für Musik in Köln. Als Solopauker und Schlagzeuger war Herr Rossmanith für die Niederrheinischen Sinfoniker und im Orchester des König-Ludwig-Musicals in Füssen tätig und war hier zudem stellvertretender Orchesterleiter.

Heute unterrichten 35 Lehrkräfte rund 1000 Schüler in der Sing-,  Instrumentalabteilung und der Kinder- und Jugendkunst (ehem. Malabteilung).

 
Wir bieten auch Erwachsenenunterricht! Rufen Sie uns an!