Bilder der sms
 
Aktuelles

Erfolgreiche Teilnehmer beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2018

Beim diesjährigen 55. Wettbewerb vom 17. – 24.05.2018 in Lübeck haben folgende (...)
 

Wir nehmen Datenschutz ernst!

Ab dem 25. Mai 2018 regelt die EU-DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) die Grundlagen des Datenschutzes (...)
 

Musikschulverwaltung vom 21.05. bis 01.06. geschlossen

Bitte beachten Sie, dass unser Musikschulsekretariat in den Pfingstferien vom 21. Mai bis 01. (...)
 
Veranstaltungen
Mitgliedschaften
VDM Logo - www.musikschulen.de
VbSM Logo - www.musikschulen-bayern.de
Gesunde Musikschule
Sponsoren
Banner Sozialbau Kempten
Logo AZ - www.all-in.de
BSG Allgäu - www.bsg-allgaeu.de/
Banner Sparkasse Allgäu
geigergebäudereinigung
 

Unterrichtsangebot - Detailinformation

Bild eines Klaviers
Das Klavier

Das Klavier gehört zur Familie der Tasteninstrumente. Es ist zwischen 1695 und 1726 entstanden. Sein Erfinder, der Florentiner Bartolomeo Christofori, leitete eine neue Ära der Klang-Ästhetik ein. Der damals neukonstruierte Hammerflügel verdrängte nämlich sehr bald seinen Vorgänger - das Cembalo - trotz der Prophezeiung des Philosophen Voltaire: "Dieser Neuankömmling wird niemals das majestätische Cembalo enthronen".Das Klavier entsprach damals aufgrund seiner neuartigen Anschlagsflexibilität und seiner Hämmertechnik dem veränderten Geschmack und den Anforderungen des 18. Jahrhunderts. Trotz des kometenhaften Aufstiegs des Klaviers ist das Cembalo als Instrument nach wie vor erlernbar, auch an der Musikschule in Kempten, und ist ein dankbarer Gefährte bei Musik mit barocker Aufführungspraxis.

Das moderne Klavier hat sich aber durchgesetzt. Es verfügt über 85 - 88 Tasten, sprich Töne, und belegt den Tonumfang vom Subkontra A bis zum fünfgestrichenen C, quasi den kompletten Tonumfang, den Instrumente hervorbringen können.

Das Repertoire für das Klavier ist umfangreicher als für jedes andere Instrument, was seine hervorgehobene Bedeutung unter den Soloinstrumenten unterstreicht. Außerdem kann der Interpret auf dem Klavier sogar Bearbeitungen ganzer Sinfonien, die für große Orchester geschrieben sind, mit zwei, manchmal unter Zuhilfenahme eines zweiten Spielers, dann mit vier Händen, aufführen. Desweiteren gibt es zahlreiche Werke für Klavierkammermusik wie z.B. Klaviertrio (mit Violine und Violoncello), Klavierquartett (Klavier+Violine+Viola+Cello) usw.
Das Klavier können Kinder ab dem 5. Lebensalter erlernen, deren Knochengerüst schon stabiler ist. Es gibt nämlich keine speziellen Kinderklaviere (wie z. B. bei Steichinstrumenten).
 
Wir bieten auch Erwachsenenunterricht! Rufen Sie uns an!