Bilder der sms
 
Aktuelles

Aktionstag "gesunde Musikschule" am Samstag, 13.10.2018

Im Rahmen des Projekts gesunde musikschule laden wir (...)
 

Workshop „Musik erfinden mit digitalen Medien" am 20.10. und 21.10.2018

Unter dem Motto „Musik erfinden mit digitalen Medien (...)
 
Veranstaltungen
13.10.2018 | Aktionstag "gesunde musikschule"
 
Im Rahmen des Projekts gesunde musikschule laden wir (...)
20.10.2018 | Workshop „Musik erfinden mit digitalen Medien – Einführung i
 
Unter dem Motto „Musik erfinden mit digitalen Medien – Einführung in die elektroakustische (...)
Mitgliedschaften
VDM Logo - www.musikschulen.de
VbSM Logo - www.musikschulen-bayern.de
Gesunde Musikschule
Sponsoren
Banner Sozialbau Kempten
Logo AZ - www.all-in.de
BSG Allgäu - www.bsg-allgaeu.de/
Banner Sparkasse Allgäu
geigergebäudereinigung
 

Unterrichtsangebot - Detailinformation

Kontrabass
Der Kontrabass

Der Kontrabass ist das tiefste und größte Streichinstrument  und hat ein weites Einsatzgebiet vom Sinfonieorchester über den Jazz bis hin zum ursprünglichen Rock 'n' Roll und Rockabilly. Der Name Kontrabass leitet sich von der Kontra-Oktave ab, deren Töne mit dem Instrument erzeugt werden können.

Da der Kontrabass sowohl bauliche Eigenschaften der Violinen als auch der Gamben aufweist, herrscht Uneinigkeit über seine Familienzugehörigkeit. Für die Violinfamilie sprechen die F-förmigen Schalllöcher (F-Löcher), die Anzahl der Saiten, die Schnecke am Ende des Wirbelkastens und das bundlose Griffbrett, für die Gambenfamilie die meistens abfallenden Schultern. 

Die vier Saiten des heutigen Kontrabasses sind in Quarten (‚E-‚A-D-G) gestimmt. Der Kontrabass wird im Sitzen oder im Stehen gespielt. Für das Spiel im Sitzen benötigt der Kontrabassist einen hohen Stuhl oder Hocker. Beim Spiel im Stehen wird der Kontrabass durch den höhenverstellbaren Stachel an die Körpergröße des Musikers angepasst. 

Beim arco-Spiel werden die Saiten mit einem Bogen gestrichen. Dabei kommen je nach Charakter der zu spielenden Noten verschiedene Stricharten zum Einsatz. Der Bogen wird entweder ähnlich wie beim Cello im Obergriff (Italien, Frankreich, England, teilweise USA), oder im Untergriff (Österreich, Schweiz, Deutschland) gehalten. Die arco-Spielweise ist am häufigsten in der klassischen Musik anzutreffen. Aber auch Jazz-Kontrabassisten setzen den Bogen virtuos in ihren Soli ein. 

Als Bassinstrument bildet der Kontrabass die Basis für die Melodieinstrumente. In einigen wenigen Stücken kann auch der Bass das Melodieinstrument sein, so zum Beispiel das "Quintett für Oboe, Klarinette, Violine, Viola und Kontrabass" op. 39, geschrieben von Sergej Prokofjew. Auch wurden gelegentlich, meist von Kontrabassvirtuosen, Konzerte für das Instrument komponiert, so z. B. von Johann Matthias Sperger, Giovanni Bottesini und Sergei Kussewitzki. 

Den Kontrabass kann man je nach Körpergröße ab einem Alter von ca. 7 Jahren erlernen. Diverse Leihinstrumente stehen in unserer Schule zur Verfügung.

 
Wir bieten auch Erwachsenenunterricht! Rufen Sie uns an!